Früherkennung Brustkrebs und Darmkrebs

Das Programm zur Brustkrebs-Früherkennung des Kantons Freiburg nahm seinen Betrieb im Jahr 2004 auf; seit 2021 werden auch systematische Früherkennungsuntersuchungen für Darmkrebs organisiert. Die systematische Krebs-Früherkennung zielt darauf ab, den Tumor in einem frühen Stadium zu entdecken. Dies erhöht einerseits die Überlebens­chancen, andererseits kann die frühe Diagnose auch eine weniger belastende und weniger invasive Behandlung ermöglichen.

Unser Auftrag

Im Zentrum der Aktivitäten des Krebs-Früherkennungszentrums steht die Einladung zweier Zielgruppen: Personen zwischen 50 und 74 Jahren werden für einen Darmkrebsfrüherkennungstest und Frauen zwischen 50 und 69 Jahren für eine Mammografie eingeladen. Zudem ist das Krebs-Früherkennungszentrum Garant dafür, dass die Gesundheitsfachpersonen bei ihrer Arbeit die Qualitätsstandards der Krebsliga Schweiz einhalten.
Zudem ist das Krebs-Früherkennungszentrum Garant dafür, dass die Gesundheitsfach­personen bei ihrer Arbeit die Qualitätsstandards der Krebsliga Schweiz einhalten.

Informieren

Das Krebs-Früherkennungs­zentrum organisiert jedes Jahr ein Informationsprogramm, das die Bevölkerung und die Gesundheitsfach­personen über die Wichtigkeit der Vorsorgeuntersuchungen sensibilisiert.

Jahresbericht 2021

Das Engagement des Krebs-Früherkennungszentrums in Zahlen:
0

Frauen für die Brustkrebsvorsorge eingeladen

0

Mammografien durchgeführt

0

Personen für die Darmkrebsvorsorge eingeladen

0

FIT-Tests gemacht

Hier finden Sie den vollständigen Jahresbericht

Kontakt

Zu Hause oder in unseren Zweigstellen, auf Französisch und Deutsch, im gesamten Kanton.

Besuchen Sie uns

Zentrum für Früherkennung von Brustkrebs und von Darmkrebs

Kontaktieren Sie uns

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

07h45 – 11h45 | 13h30 – 17h00

Freitags und vor Feiertagen:

07h45 – 11h45 | 13h30 – 16h00